In dem Workshop lernten die Schülerinnen und Schüler, warum Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung gewinnt und erkannten an digitalen Lernstationen („Level Green“), wie kleine Veränderungen im Alltag große Auswirkungen auf den Ressourcenverbrauch haben können. Im zweiten Workshop „e-mobility Lab“ erkundeten die Kinder mit kleinen Experimenten und Gruppenaufgaben den Themenkomplex „Elektromobilität“. Dabei erarbeiteten sie sich, wie ein E-Fahrzeug geladen wird und wie ein E-Motor funktioniert. Abgerundet wurde der erlebnisreiche Tag mit einem Rundgang durch die Dauerausstellung der Automobilgeschichte, einem geselligen Mittagessen mit einer selbst kreierten Pizza im italienischen Restaurant der Autostadt und einer fröhlichen Zugfahrt.
(Bericht von Stefan Büscher)