Nach einer Entdeckungstour durch die Dauerausstellung des Museums wurden u.a. historische Epochen des Fußballspiels wie „Fußball unterm Hakenkreuz“ und „Das Wunder von Bern“ in Kleingruppen bearbeitet und dann im Plenum reflektiert. „Wir freuen uns, dass der DFB Seminare dieser Art anbietet und fußballbegeisterte Kinder so ein Gespür für die Bedeutung des Fußballsports im Hinblick auf ein tolerantes Zusammenleben erfahren können“, sagte Lehrer und Organisator Stefan Büscher.

Foto: Die Mädchen der Fußball-AG mit ihren Lehrern Katharina Scharbert (vorne rechts) und Stefan Büscher (hinten links)