Schüleraustausch in Schweden

15:39 Uhr, wir fahren gerade über die Fehmarnsundbrücke. Nach einer etwas schaukelnden Überfahrt sind wir wieder zurück in Deutschland. Vor 20:00 Uhr werden wir wohl nicht an der OPG sein, genaueres später. Die Ankunftszeit hängt von davon ab, wie viele Staus auf uns warten. 

Wir sind auf der Rückfahrt und erreichen gleich Helsingborg für unsere Fähre nach Dänemark. Über die Ankunftszeit heute Abend können wir momentan noch nichts sagen. 

Heute ist der letzte Tag in der Schule und in der Gastfamilie. Nach dem gemeinsamen Unterricht am Vormittag und einem Mittagessen in der Mensa backen wir gemeinsam Zimtschnecken. Natürlich werden wir uns auch von der Qualität des Gebäcks überzeugen. Alle Schülerinnen und Schüler haben im Laufe der Woche schon die ein oder andere Zimtschnecke gegessen, so dass sie ein fundiertes Urteil fällen können. Fotos folgen, anbei noch ein paar Impressionen von gestern aus Kungälv. 

Gestern Abend (Dienstag) hatten wir am Abend ein gemeinsames Treffen mit unseren schwedischen Schülerinnen und Schülern. Es wurde geredet, gespielt und natürlich durften bei diesem Treffen Zimtschnecken und Marientaler nicht fehlen. 
Gleich geht es los zum Aquarellmuseum auf der Insel Tjörn. 

Das erste Wochenende

Samstagmorgen, sechs Uhr früh, fährt der Bus ab in Richtung Schweden. Es ist noch dunkel und im Bus ist es sehr ruhig. Zur Pause um 08:05 Uhr am Rasthof Lüneburger Heide sind dann alle wach. Um 10:15 Uhr ist die Ostsee und Fehmarnsundbrücke in Sicht! Die weitere Fahrt verläuft reibungslos und wir treffen aufgeregt in unserer Partnerschule in Ytterby ein.

Am Sonntag ist Familientag. Unsere OPG-Schüler und Schülerinnen verbringen den Tag mit ihren Gastfamilien. 

Nun ist das erste Wochenende in der Gastfamilie schon vorbei und alle treffen sich am Montagmorgen in der Ytterbyskolan. Wir haben eine gemeinsame Schnupperstunde in schwedisch, im Anschluss daran schnuppern die OPGler im regulären Unterricht ihrer Gastschülerinnen und -schüler. 

Nach dem Mittagessen fahren wir nach Kungälv, um im Rathaus bei einer schwedischen fika (das ist ein Kaffeetrinken mit Gebäck) mit der liberalen Politikerin Elisabeth Mattsson über Kungälv, Greta Thunberg, Lise Meitner und andere Dinge zu plaudern. Den Abend verbringen alle wieder in ihren Gastfamilien.

Heute sind wir in Göteborg, das Wetter spielt leider nicht so richtig mit, 6 Grad und leichter Regen. Wir lassen uns die gute Laune aber nicht verderben.