Wir starteten um 7.35 Uhr an der Schule mit einem Bus Richtung Hauptbahnhof Herford, um dann mit dem Zug weiter Richtung Bielefeld zu fahren. Dann ging es mit der U-Bahn Linie 4 weiter zur FH. Auf dem Universitätsgelände kannten wir uns schon gut aus, da wir schon das dritte Mal mit Herr Libert hier waren. Im Schülerlabor wurden wir von Ingenieursstudenten begrüßt, die uns zunächst einiges über die FH Bielefeld und die Aufgaben eines Brückenbauingenieurs erzählten. In kleinen Gruppen sollten wir zuerst eine Murmelbahn aus zehn DIN-A4 Blättern bauen. Die Gruppe, bei der die Murmel in der Murmelbahn am längsten rollte, gewann. Anschließend frühstückten wir mit den Studenten in der Mensa, die Oreo Donuts waren so lecker, dass viele von uns jetzt an der FH studieren wollen. Nach der Pause wurden uns dann Bilder und Videos von Brücken gezeigt, um Ideen für eine selbstgebaute Brücke zu bekommen. Aus Holzklötzen und Fäden bauten wir dann eine Brücke, beim anschließenden Wiegen stieg die Spannung: Die Brücke von Ugur, Abbas, Nick und Moritz schaffte es, ein Gewicht von über 130kg zu halten! Wir haben den bisherigen Rekord im Schülerlabor von 127kg geknackt! Als Belohnung gab es Süßigkeiten und einen Applaus der Studenten. Auf dem Weg nach Hause gab uns Herr Libert dann noch allen ein Eis bei Mces aus. Wir haben das coolste WP-Fach gewählt!
Ugur Colban, Annabell Worgull, Vivien Bökhaus (7holunder)