Weiterer Unterricht

...zeig, was du kannst!

Was ist WU?

Im Wei­te­ren Unter­richt setzt du nach dei­ner WP-Wahl nun einen zusätz­li­chen eige­nen Schwer­punkt, indem du ein wei­te­res Fach zu dei­nem übli­chen Unter­richt selbst aus­wählst. Die­ses Fach hast du bis zum 10. Schul­jahr. Es umfasst in Jahr­gang 9 und 10 zwei Wochen­stun­den. Das Fach Spa­nisch umfasst in allen Jahr­gän­gen drei Wochen­stun­den. In Spa­nisch wer­den pro Halb­jahr zwei Klas­sen­ar­bei­ten geschrie­ben, in den ande­ren Fächern ergibt sich dei­ne Zen­sur aus­schließ­lich aus dei­ner sons­ti­gen Mit­ar­beit.

Du soll­test dir die Wahl gut über­le­gen, in der Regel behältst du die­ses Fach bis zum Ende der Jahr­gangs­stu­fe 10. Dei­ne Wahl ist für ein Jahr bin­dend. Am Ende des neun­ten Schul­jah­res kön­nen dei­ne Eltern vor den Zeug­nis­kon­fe­ren­zen einen schrift­li­chen Antrag auf einen Wech­sel zu einem ande­ren WU-Fach stel­len.

Die Fächer stel­len sich vor

Ent­de­cken und For­schen

Die­ser Kurs rich­tet sich an expe­ri­men­tier­freu­di­ge Schü­ler und Schü­le­rin­nen mit beson­de­rem natur­wis­sen­schaft­li­chen Inte­re­ses an den Fächern Che­mie, Bio­lo­gie und Phy­sik, die dar­an inter­es­siert sind, selbst­stän­dig zu for­schen und zu expe­ri­men­tie­ren.

Schü­le­rIn­nen, die die natur­wis­sen­schaft­li­chen Fächer noch mehr von der expe­ri­men­tel­len Sei­te ken­nen­ler­nen möch­ten, kön­nen in die­sem WU-Kurs die Mög­lich­keit nut­zen, ihre Kennt­nis­se mit Spaß zu erwei­tern. Es wird ein Unter­richt ange­strebt, in dem das von Schü­le­rIn­nen erar­bei­te­te und durch­ge­führ­te Expe­ri­ment im Vor­der­grund ste­hen soll.

Che­mie

For­schungs­expe­ri­men­te aus dem Bereich Che­mie und Lebens­mit­tel

mit Expe­ri­men­ten wie „Strom aus Obst“ oder „Die viel­sei­ti­ge Knol­le“

und vie­le wei­te­re Ver­su­che und Ver­suchs­rei­hen.

Bio­lo­gie

„Was kön­nen wir von der Natur ler­nen?“

„Wie kön­nen wir die Natur schüt­zen?“,

Dabei wird auch mal der Fach­raum ver­las­sen, um Pflan­zen und Tie­re in ihrer natür­li­chen Umge­bung zu erfor­schen.

Phy­sik

„Natur­ka­ta­stro­phen“

„Das Gehör & Schall“

„Kom­mu­ni­ka­ti­on frü­her und heu­te“

„Wie funk­tio­nie­ren Kühl­schrän­ke?“

 „Was sind Wär­me­pum­pen?“

„Womit flie­gen Rake­ten?“

Grund­la­gen­kurs

Wenn dein Haupt­schul­ab­schluss gefähr­det erscheint, ist der Grund­la­gen­kurs die rich­ti­ge Wahl für dich. Dei­ne Klas­sen­lei­tung wird dich und dei­ne Eltern in die­sem Fall recht­zei­tig bera­ten. In die­sem Kurs wirst du so geför­dert, dass du die Schu­le nicht ohne Abschluss ver­las­sen musst.

Im neun­ten Jahr­gang nimmst du an einem drei­tä­gi­gen Pra­xis­kurs zur Berufs­wahl­vor­be­rei­tung teil. Hier erkun­dest du ein von dir gewähl­tes Berufs­feld.

Ent­wick­lung

Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung

Sprach­för­de­rung

Lern­stra­te­gien

Arbeits­tech­ni­ken für das selbst­stän­di­ge Ler­nen

Zusam­men­ar­beit

Zusam­men­ar­beit mit der Com­pe­tenz­werk­statt

Bear­bei­tung von Auf­ga­ben aus dem Fach­un­ter­richt

Vor­be­rei­tung auf die ZPs

Infor­ma­tik

Der Schwer­punkt des Com­pu­ter­un­ter­richts ist natür­lich die Arbeit mit dem Com­pu­ter.

Ihr wer­det aller­dings nicht immer die gesam­te Zeit des Unter­richts am Com­pu­ter ver­brin­gen. Etwa im Bereich der Pro­gram­mie­rung ist die Arbeit am Com­pu­ter nur dann sinn­voll, wenn man sie vor­her rich­tig plant. Wäh­rend der Pla­nungs­pha­se wirst Du nicht am Gerät arbei­ten.

Coding

HTML Coding

Robo­tik

Pro­blem­lö­sung

Soft­ware

Hier lernst Du einen gro­ßen Bereich der heu­ti­gen Anwen­dung von Com­pu­tern im täg­li­chen Leben ken­nen. Die­ses wird spä­ter in der Schu­le, im Beruf oder auch wäh­rend des Stu­di­ums hel­fen. Dei­ne Kennt­nis­se aus Jahr­gang 5/6 wer­den ver­tieft.

Wir­kung

Vor­tei­le und Gefah­ren

Daten­schutz

Das Smart­phone — Mehr als nur Snap­chat und Whats-App

Kauf­män­ni­sches Ler­nen

Kauf­män­ni­sches Ler­nen umfasst 2 Berei­che: Eng­lisch und Mathe­ma­tik. Wenn Du die­sen Bereich wählst, hast du in Jahr­gang 9 Eng­lisch und in Jahr­gang 10 Mathe­ma­tik.

Eng­lisch
  • Wie stel­le ich mich einem aus­län­di­schen Geschäfts­mann vor? (Emp­fang, Small talk mit Besu­chern…)
  • Geschäfts­brie­fe schrei­ben und ver­ste­hen
  • Tele­fo­nie­ren
  • Rei­sen pla­nen
  • Mes­se­be­such pla­nen, durch­füh­ren
  • Über­blick über Wirt­schafts­spar­ten welt­weit
  • Betrieb­li­che Orga­ni­sa­ti­on auf Eng­lisch — Wel­che Unter­neh­mens­be­rei­che gibt es?
  • Geschäfts­ge­bah­ren im eng­lisch­spra­chi­gen Raum
  • Ban­king
  • Bewer­bung
Mathe­ma­tik
  • Pro­zent­rech­nung: Grund­auf­ga­ben der Pro­zent­rech­nung, ver­min­der­ter und ver­mehr­ter Grund­wert, Anwen­dungs­auf­ga­ben
  • Zins­rech­nung: Grund­auf­ga­ben der Zins­rech­nung, Tages­zin­sen, Monats­zin­sen, unter­jäh­ri­ge und mehr­jäh­ri­ge Ver­zin­sung, Zin­ses­zins, Anwen­dungs­auf­ga­ben
  • Til­gungs­rech­nung: Haus– und Auto­ra­ten­be­rech­nun­gen
  • Abschrei­bungs­rech­nung: Buch­wert– und Rest­wert­be­rech­nun­gen, Steu­er­ab­schrei­bun­gen
  • Ren­ten­rech­nung: Ein­fa­che Ren­ten­be­rech­nun­gen, Ren­ten­ver­si­che­rung
  • Devi­sen­rech­nung: Umrech­nun­gen zwi­schen Wäh­run­gen, Aus­lands­über­wei­sun­gen, Import – Export – Rech­nung
  • Durch­schnitts­rech­nung: Arith­me­ti­scher Mit­tel­wert, gewich­te­ter Durch­schnitts­wert, Mischungs­rech­nung
  • Ver­tei­lungs­rech­nung: Gewinn­ver­tei­lung, Lohn­be­rech­nun­gen, antei­li­ge Aus­schüt­tun­gen am Geschäfts­ge­winn
  • Kon­to­kor­rent­rech­nung: Kos­ten­be­rech­nun­gen zur Kon­to­füh­rung (Giro– und Geschäfts­kon­ten)

Sozi­al­päd­ago­gik

Sozi­al­päd­ago­gik ist ein neu­es Fach für Dich. Hier geht es um alle The­men­be­rei­che und Fra­ge­stel­lun­gen, die sich mit Erzie­hung beschäf­ti­gen. Sie sind für Mäd­chen und Jun­gen in glei­cher Wei­se inter­es­sant. Dabei ist es über­haupt nicht von Bedeu­tung, ob man spä­ter einen sozia­len Beruf ergrei­fen will oder nicht. Wir arbei­ten theo­re­tisch und auch prak­tisch.

Wir besu­chen öffent­li­che Ein­rich­tun­gen, laden Fach­leu­te zu ver­schie­de­nen The­men ein oder kön­nen uns für das Baby­sit­ter­di­plom ent­schei­den. Wir bear­bei­ten auch Tex­te, Bil­der und wer­ten Fil­me aus.

In Jg. 9
  • Grund­kurs Sozi­al­päd­ago­gik:
  • - Was ist Erzie­hung, was ist Sozia­li­sa­ti­on?
  • - War­um muss der Mensch erzo­gen wer­den?
  • - Wie kann der Mensch erzo­gen wer­den?
  • - Wie und in wel­chen Berei­chen ent­wi­ckelt sich der Mensch?
  • Kin­der­spiel
  • Typisch Mäd­chen — Typisch Jun­ge? Geschlechts­spe­zi­fi­sche Sozia­li­sa­ti­on
  • Baby­sit­ter­di­plom
  • Erar­bei­tung von Süch­ten am Bei­spiel von Ess­stö­run­gen
  • Fremd, anders – Erzie­hung zwi­schen den Kul­tu­ren
In Jg. 10
  • Wenn Kin­der Kin­der krie­gen – Ein Baby mit 15 und dann?
  • Pro­jekt: Sozi­al­päd­ago­gi­sche Ein­rich­tun­gen in und um Hid­den­hau­sen
  • Erzie­he­ri­sche Beru­fe
  • Kin­der als Opfer – Kin­der als Täter
  • Mein Para­dies

Spa­nisch

Spa­nisch ist eine neue Spra­che für dich. Hier­bei han­delt es sich um eine der wich­tigs­ten Welt­han­dels­spra­chen. Spa­ni­sche Sprach­kennt­nis­se eröff­nen dir inter­es­san­te beruf­li­che Per­spek­ti­ven in allen Wirt­schafts­be­rei­chen und qua­li­fi­zie­ren dich für viel­fäl­ti­ge Berufs­fel­der.

Im Spa­nisch­un­ter­richt erlernst du nicht nur die Spra­che, son­dern wirst dar­über hin­aus einen Ein­blick in spa­ni­sche und latein­ame­ri­ka­ni­sche Kul­tur und Lite­ra­tur sowie Poli­tik und Geschich­te erhal­ten. Zudem besu­chen wir bei­spiels­wei­se das Welt­haus in Bie­le­feld und füh­ren mit spa­ni­schen Aus­tausch­stu­die­ren­den von Euro­pa macht Schu­le viel­fäl­ti­ge Pro­jek­te durch.

Als zwei­te oder drit­te Fremd­spra­che hat Spa­nisch für dich den Vor­teil, dass du dei­ne Vor­er­fah­run­gen aus ande­ren Fremd­spra­chen ein­brin­gen und nut­zen kannst.

In Jg. 9
  • Von sich selbst und ande­ren erzäh­len
  • Die eige­ne Stadt und Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten (digi­tal) prä­sen­tie­ren
  • Den Tages­ab­lauf beschrei­ben und die Schul­sys­te­me ken­nen­ler­nen
  • Eine Regi­on und ein Land in Latein­ame­ri­ka vor­stel­len
In Jg. 10
  • Feri­en­er­leb­nis­se in der Ver­gan­gen­heit schil­dern
  • Wün­sche, Gefüh­le und Mei­nun­gen äußern
  • Einen Rei­se­blog zu einer spa­ni­schen Regi­on ver­fas­sen
  • Eige­ne Zukunfts­vi­sio­nen, Traum­be­ru­fe und Zie­le reflek­tie­ren

Sport

Ver­tie­fung

bedeu­tet nicht nur die Ver­bes­se­rung des Kön­nens in ein­zel­nen Sport­ar­ten, son­dern auch die Hin­füh­rung zu bewuss­te­rem Sport­trei­ben. Anknüp­fend an prak­ti­sche Erfah­run­gen wer­den Fra­gen erör­tert und manch­mal auch Tex­te gele­sen, die sport­art­be­zo­ge­ne Kennt­nis­se (Wel­che Regeln kenn­zeich­nen z.B. das Bad­min­ton Ein­zel und Dop­pel?) und sport­art­über­grei­fen­de Ein­sich­ten (Wel­cher Sport ist gesund?) ver­mit­teln.

Erwei­te­rung

bedeu­tet, dass im Ver­lauf des Kur­ses die Viel­falt des Sports erlebt wer­den kann, es bedeu­tet aber auch, dass die­ser Kurs etwas mit Lesen, Nach­den­ken, Ver­ste­hen und sogar Schrei­ben zu tun hat.

Unter­richts­in­hal­te
  • Erler­nen, Üben und Ver­bes­sern von Tech­ni­ken und Tak­ti­ken in einer aus­ge­wähl­ten Sport­art
  • Tes­ten und Trai­nie­ren der indi­vi­du­el­len Leis­tungs­vor­aus­set­zun­gen
  • Beschrei­ben und Ver­glei­chen von sport­li­chen Bewe­gun­gen und Hand­lun­gen
  • Orga­ni­sie­ren von Sport (z.B. Pau­sen­s­port im M‑Haus und Orga­ni­sa­ti­on des 10er Abschluss­tur­niers)

Werk­statt­kurs — Bogen­bau

Der Weg zum eige­nen Bogen
Kurs­in­hal­te
  • Geschich­te des Bogen­baus
  • Unter­schied­li­che Bogen­for­men
  • Phy­sik des Bogen­baus
  • Prak­ti­scher Bogen­bau aus Rat­t­an­rund­stä­ben
  • Design von Grif­fen mit CAD/CAM Soft­ware
  • CNC-Frä­sen der Grif­fe
  • Her­stel­lung unter­schied­li­cher Wurf­arme
  • Pra­xis: Schie­ßen und Opti­mie­ren
War­um Bogen­bau
  • Pra­xis­ori­en­tiert: Erle­be Tech­nik haut­nah durch den Bau und die Opti­mie­rung eige­ner Bögen.
  • Inter­dis­zi­pli­när: Ver­bin­de Geschich­te, Phy­sik, Design und moder­ne Fer­ti­gungs­tech­ni­ken
  • Krea­ti­vi­tät: Gestal­te ein­zig­ar­ti­ge Grif­fe und ent­de­cke die Viel­falt des Bogen­baus.
  • Eige­nes Werk: Nimm dei­nen indi­vi­du­ell gefer­tig­ten Bogen mit nach Hau­se.